Startseite
Nach oben
Marathon 2008
Teilnehmerliste 2008
Nordic-Walking
Nordic Walking Cub
 
Werde Mitglied
 
Zur Seite des SV 1899 Staufenberg e.V
Zu Bildern 44. VL
     

  

                             

 

 

 

 

 

Staufenberg-Lumdatal-Marathon 2008 mit einem kleinen Film, der vor unserem Marathon Werbezwecken diente. Film über youTube ansehen! KLICK

Und hier noch einmal der Link, mit dem man den Film bei "youTube" findet und den man gerne weitergeben und verwenden darf: http://www.youtube.com/watch?v=Xy33HgR25jM

Bericht zum 40. Internationaler Oberhessen-Volkslauf vom 17./18.Mai 2008

Herrliches Wetter zum Laufen und Walken/Wandern prägte die 40. Auflage des alljährlichen Staufenberger Oberhessen-Volkslaufs. Unsere Veranstaltung ist die älteste reine Volkslaufveranstaltung in Deutschland. 

Und so kamen dann auch Läuferinnen und Läufer, Wanderer und Walker in großer Zahl zu dem diesjährigen Höhepunkt des Staufenberger Sportgeschehens. 

Die Walker hatten am Samstag ihren Tag. Es konnten Strecken über 6, 10 und 16 km gewalkt werden. Über 170 Walker nahmen daran teil. Leider gab es ein Problem: die in der Ausschreibung versprochenen Funktions-Shirt’s waren aus Baumwolle. Jedoch können diese durch Kurt Bastian (06406/1858) nach telefonischer Rücksprache getauscht werden. Wir bitten um Entschuldigung. Die größte Walkinggruppe kam diesmal aus Hungen( Team Sport-Schäfer Hungen).

Der Oberhessen-Volkslauf des Sportvereins Staufenberg hatte zu seinem Jubiläum wieder für jeden etwas parat: Für die sportlich ambitionierten Läuferinnen und Läufer stand der Jubiläumsmarathon von 42,2 km (Lumdatalmarathon), der als Landschaftsmarathon ausgewiesen war, auf dem Programm. Erstmals wurde die Strecke eines Halbmarathons( 21,1 km) angeboten, die von den Läuferinnen und Läufern gut angenommen wurde. Weiterhin wie jedes Jahr gab es eine 10 km Laufstrecke und erstmals einen Minimarathon über 4,2 km. Die Schülerinnen und Schüler konnten sich auf den Strecken über 1.000 Meter, 600 Meter oder 400 Meter  (Bambinilauf) austoben. 

Für alle, die es etwas gemütlicher angehen lassen wollten, war Wandern angesagt.  

Wie attraktiv der Staufenberger Volkslauf ist, zeigte sich spätestens beim Start der überaus großen Teilnehmerfelder.

Bereits am Samstag, dem 11.05.08, also 8 Tage vor den eigentlichen Läufen, hatten im Rahmen des Vorlaufs ca.34 Läufer/Innen die Laufstrecken getestet. Die überwiegende Anzahl der Läufer/Innen war auf der 10-km-Strecke unterwegs. Es wagten sich einige bei der großen Hitze den Marathon zu laufen,  darunter war eine Staffel. Auch die Halbmarathonstrecke, unser Zukunftslauf, wurde getestet.  

Große Freude bereitete die Teilnahme von über 120 Kindern aller Altersklassen, die auf Initiative engagierter Lehrer und Vereinsbetreuer aus dem Kreisgebiet nach Staufenberg kamen, um sich auf unseren Laufstrecken sportlich zu messen.

Alle Kinder wurden direkt nach Beendigung ihres Laufes mit einer Medaille geehrt; die Sieger der Altersklassen erhielten Pokale und alle Teilnehmer eine Urkunde.

Besonders zu erwähnen ist hier die Goetheschule Staufenberg und die Grundschule Wißmar. Vielen Dank an Frau Otter und Angelika Lohr für das große Engagement und die Betreuung vor Ort. 

Die damit verbundenen logistischen Herausforderungen bewältigte das Team der erfahrenen Helfer/Innen des SV Staufenberg und den Vereinen (SV Daubringen, TSG Lollar, Treiser LWT und dem LT TSV Allendorf/Lda), die mit Souveränität und hohem  Engagement der Veranstaltung zu einem Erfolg verhalfen. Vielen Dank an die beteiligten Vereine. Ingesamt fanden über 670 Volksläufer/Innen, Wanderer und Walker am Samstag u. Sonntag den Weg zur Staufenberger Stadthalle und wurden auf die bestens präparierten anspruchsvollen Walking/Laufstrecken geschickt. 

Auf der 42,2 km-Distanz siegte bei den Männern souverän Matthias Huppmann von der LGV Marathon Gießen in der guten Zeit von 2:57:18 Std..  

Die schnellste Frau auf dieser Strecke war Renate Fritz von der TSG Alten- Buseck, die in einer Zeit von 3:28:33 Std. überzeugend siegte.

Auf der Halbmarathonstrecke (21,1km) siegte bei den Frauen Gabi Schubert  vom Treiser LWT in der guten Zeit von 1:36:33 Std..

Bei den Männern war Hasan Jonuzaj vom MTV Gießen nicht zu schlagen. Er siegte in 1:23:39 Std..

Als erster Läufer der 10-km-Strecke kam Chunky Liston vom TSV Krofdorf-Gleiberg in der  guten Zeit von 35:08 Minuten im Ziel an.  

Bei den Frauen siegte Antina Neugebauer von Blau-Gelb-Marburg in der Zeit guten Zeit von 40:18 Minuten.  

Der älteste Teilnehmer und die älteste Teilnehmerin wurden mit Ehrenpreisen des Hessischen Ministerpräsidenten und des Hessischen Innenministers ausgezeichnet. 

Selbstverständlich fanden unsere Teilnehmer/Innen auch auf der Strecke wieder den gewohnten "Komfort": Gute und ausreichende Verpflegung, eine perfekte Wegweisung sowie kompetente Streckenposten ließen keine Kritik an den Laufstrecken aufkommen. Einsatzkräfte des Deutschen Roten Kreuzes rundeten den Streckenservice ab. 

Das bewährte und erfahrene Team des SVS sorgte auch im Anschluss an den Lauf mit einer schnellen Ergebnisauswertung für zufriedene Gäste.

An beiden Veranstaltungstagen traten die Cheerleaders des SVS auf. Die Marathonläufer konnten sich nach den Strapazen von den Schüler/Innen der Massageschulen Marburg/Gießen die müden Knochen wieder herrichten lassen. Diesen Service verdanken wir der Physiotherapeutin Katja Gröninger.

Ein Blick in die Ergebnislisten zeigt, dass unsere Teilnehmer wieder aus ganz Deutschland, ja sogar weltweit (Chile), angereist kamen.

Eine große Auswahl an Speisen und Getränken rundete das Angebot ab. Unse­re Gäste nahmen dies zum Anlass, den Tag gemütlich ausklingen zu lassen.

Vielen Dank für die zahlreichen Kuchenspenden aus der Bevölkerung.

Gedankt sei an dieser Stelle allen Helferinnen und Helfern, dem DRK, sowie allen Freunden und Gönnern unserer Veranstaltung, ohne deren Unterstützung und Einsatz eine solche Großveranstaltung nicht möglich wäre.

Unser Dank gilt auch den Anliegern rund um die Stadthalle und an den Laufstrecken für ihr Verständnis bezüglich der kurzzeitigen Verkehrsbeeinträchtigungen. 

Insbesondere dürfen wir uns auch bei dem Schirmherrn unserer Veranstaltung, Herrn Volker Bouffier und unserem Bürgermeister Herrn Horst Münch, sowie den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Stadt Staufenberg bedanken, ohne deren Engagement unser Volkslauf nicht durchführbar wäre.  

Zum 41. Internationalen Oberhessen-Volkslauf am 24.Mai 2009 laden wir bereits jetzt recht herzlich ein und weisen darauf hin, dass Läufe über 21,1 km, 10 km, 6 km und die Schülerläufe über 1000m, 600m und 400m stattfinden werden.

 

Filmlink youTube mit Link: http://www.youtube.com/watch?v=Xy33HgR25jM Wir erlauben gerne die Übernahme dieses Links.

   Film über youTube ansehen! KLICK

Erklärung: Mit dem Button unten wird der stark komprimierte Film von einem Server in Deutschland herunter geladen und ist nur als sehr kleines Bild erträglich anzusehen. (Also den Mediaplayer auf keinen Fall mit der Vollbildansicht benutzen!) Mit dem blauen Button oben findet man den Film mit ca. 50 Mb auch in besserer Auflösung bei "youTube" . Hier wird er weltweit gefunden und ist überall abspielbar. (Trotz 50 MB keine lange Ladezeit, da der Film sofort läuft und während der Laufzeit die Daten nachgeladen werden.)  Ein kleiner Film dazu! KLICK

Hier der Streckenverlauf unseres Staufenberg Lumdatal-Marathons vom 18.05.2008!

Nach dem Kilometer 25 kann vor dem Eintritt in den Wald unter Aufgabe des Marathonzieleinlaufes die Strecke auf 30 km abgekürzt werden. (Man läuft dann in einer Schleife über eine ausgewiesene Strecke zum Ziel. Wir stoppen die Zeit für die 30 km. Allerdings wird es keine Wertung mit Siegerehrung für 30 Km geben.

Hier das Streckenprofil für den anspruchsvollen Landschafts-Marathonlauf.

 

 Letzte Bearbeitung mit Stand: 14.04.12